Geboren in Seewalchen am Attersee / OÖ.
Lebt und arbeitet als Künstler und Designer in Seewalchen und Wien

Studium an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien
Sponsion zum Magister der Künste

 

Abgesehen von Form und Funktion wird
gutes Design von 3 Säulen getragen:

„Haptik, Emotion & Ironie

BIOGRAPHIE

1987 / sommerakademie, salzburg
1988 / studium bei josef bramer, wien
1989 / malstudium, venedig
1989 / gründung des ateliers „ a r t i u m „
studio für gestaltung und angewandte kunst
1989 / aufnahme an die hochschule für angewandte kunst, wien
1990 – 1995 / mitglied der stilistengruppe lilien porzellan
produktentwicklung und dekorentwicklung
1992 / studium der druckgrafik bei marc frising, luxemburg
1996 / sponsion zum magister der künste, MAK wien
1997 – 2000 / div. malaufenthalte, siena / toscana
2002 / gründungsmitglied der gruppe DOTTERBLAU
2004 / beginn der zusammenarbeit mit der region carnuntum
2005 / beginn der zusammenarbeit mit skiworldcupwinner michael walchhofer
2010 / sommerakademie bei xenia hausner, traunkirchen OÖ
2014 / akademie für fotografie, fotoschule wien

ETAPPENSIEGE

1998 / aufnahme ins internationale designjahrbuch
von philippe starck “isadora duncan“
1998 / publikation von matteo thun industrial happenings – a discovery
2001 – 2002 / aufnahme ins internationale designjahrbuch
von michele de lucchi “individuum“
2004 / aufnahme ins internationale designjahrbuch
von tom dixon “card wagon und giraffe“
2005 / aufnahme ins internationale designjahrbuch
von marcel wanders “box rounded”
2008 / publikation, moderne architektur im salzkammergut
von chr. huemer, eleonora louis – MdM salzburg, tina teufel
2008 / publikation, sommer I frische, zva-ooe, beispiele neuer architektur im salzkammergut

PUBLIKATIONEN

1990 / Katalog zur Ausstellung „Kunst hinter Schloss ohne Riegel“.
1992 / Katalog „Lustobjekte“ Zur Ausstellung Int. Messe Frankfurt
1992 / Katalog zur Ausstellung „Zwölf gegen den Strom“ Text Prof. Lachmayer
1994 / Katalog zur Ausstellung Börsepreis 94 , Text Reiner Zettl
1995 / Katalog zur Ausstellung Bodenlos / Trittfest, Text Reiner Zettl
1996 / Katalog „Sichten“ zu Diplomarbeiten, Hochschule für angewandte Kunst
1996 / Katalog zur Ausstellung Wettbewerb Kulturring OÖ
1997 / Internationales Designjahrbuch 97/98 von Phillippe Starck
1998 / Industrial Happenings, a discovery, von Matteo Thun

2001 / Internationales Designjahrbuch 01/02 von Michele de Lucchi
2002 / Kunstmappe „ ZEIT“  Gruppe Dotterblau
2003 / Katalog „10 Jahre Galerie Schloss Puchheim“
2004 / Internationales Designjahrbuch 04 von Tom Dixon
2005 / Internationales Designjahrbuch 05 von Marcel Wanders
2006 / Designbuch „ Pure Austrian Design“
2008 / Moderne Architektur im Salzkammergut, Museum der Moderne Salzburg
2008 / Sommer I frische, Beispiele neuer Architektur im Salzkammergut, ZVA OOE

AUSSSTELLUNGEN UND PROJEKTARBEITEN

1987 / Galerie Burg, Wels OÖ
1988 / Galerie Burg, Wels OÖ
1988 / Technisches Museum, Wien
1988 / Galerie am Stadtplatz, Vöcklabruck OÖ
1989 / Haus der Industrie, Wien
1990 / Schloss Kammer, Kammer-Schörfling, „Kunst hinter Schloss ohne Riegel“
1991 / Designfactory – M-Group , Seewalchen OÖ „Metallplastik“
1991 / Laufen Duravit, Wien, „ Klo&So“ Ausstellungsprojekt
1992 / Künstlerhaus, Wien, Breite Föhre
1992 / Hochschule für angewandte Kunst, Wien
1992 / Lenzing AG, Lenzing OÖ „Weltplastik“
1992 / Art, Frankfurt, Isadora D.
1992 / Hochschule für angew. Kunst , Wien / Frankfurt
1993 / Internationale Messe, Frankfurt
1994 / Laufen Duravit, Wien, „Plattform Sanitär“
1994 / Galerie Zwach, Schörfling OÖ
1994 / Börse , Wien, „Börsepreis 94″
1995 / Öspag Wilhelmsburg NÖ, Projekt – E-Werk
1995 / Hochschule für angew. Kunst, Wien
1996 / Hochschule für angew. Kunst, Wien, Diplomarbeit
1997 / Landesmuseum NÖ, „Breite Föhre“
1998 / Weidingerhalle, Seewalchen OÖ, Work Show
1997 / Foke Museum, Bremen
1999 / Museum für angewandte Kunst, Köln
1998 / Hofburg, Wien

1999 / Atelier Rohringer Seewalchen OÖ, „ART 3 Parcours“
2000 / DCW Software, Salzburg
2001 / Internationale Designmesse, Köln
2000 / Galerie Schloss Puchheim, Attnang-Puchheim
2002 / Internationale Designmesse, Köln
2003 / Internationale Designmesse, Köln
2002 / Schloss Margarethen, Margarethen am Moos , NÖ / Wien
2002 / Schloss Kogel, St. Georgen OÖ , „Dotterblau“
2003 / Galerie Schloss Puchheim, 10 Jahre GSP, Attnang-Puchheim OÖ
2004 / Galerie Zwach, Schörfling OÖ
2003 / Galerie Hartmann, Wien
2003 / Internationale Designmesse, Köln
2003 / Galerie im Lebzelterhaus, Vöcklabruck OÖ
2004 / Palais Helfert, Wien, „Dotterblau“
2005 / Bühne Seewalchen OÖ, „Bühnenbild für Watzmann“
2005 / Käthe Zwach Galerie, Schörfling OÖ, „Galerieprojekt“
2005 / Galerie Hartmann, Wien
2006 / Kaethe Zwach Galerie, Schörfling OÖ
2007 / Carnuntum NÖ, Carnuntum Experience
2007 / Lenzing AG, Lenzing OÖ, „Anthropolus“
2008 / Krimi Literatur Festival, Wien, Attersee OÖ
2009 / Lentos, Linz OÖ, „von Sinnen“
2009 / Carnuntum NÖ, Carnuntum Experience
2010 / Schloss Traunkirchen OÖ, Sommerakademie Traunkirchen
2010 / Schloss Eggenberg, Vorchdorf OÖ, „alte und neue Welt“
2011 / Göttlesbrunn Carnuntum NÖ, „The Winzer Globe“
2012 / Göttlesbrunn Carnuntum NÖ, „Infoblock Ortsprojekt“
2014 / Galerie Schloss Puchheim, Attnang/Puchheim OÖ, „Face to Face“
2015 / Galerie Hartmann, Wien, „FACE“
2015 / Käthe Zwach Galerie, Schörfling OÖ, „überMENSCH“
2015 / Landhof Katamay, Schörfling OÖ, „Kunstnageln“
2016 / Kulturzentrum Aschach/Steyr, „the human point“
2016 / Molto Luce, Wels OÖ, Objekt
2016 / Ateliers 33/2, Wien, „PRESENT“

VERTRETEN IM

BREMER FOKE MUSEUM BRD, MUSEUM FÜR ANGEWANDTE KUNST COLOGNE BRD

PROJEKTARBEITEN FÜR

SANTORA-SANTORA ESPRESSO, LENZING AG, LENZING TECHNIK, M-GROUP, ÖSPAG, LAUFEN – DURAVIT, MIELE, PORSCHE DESIGN, MOLTO LUCE, IGA/BUCHTAL/KORZILIUS, STREITNER, SCHNEIDER + FICHTEL, FEHRER TEXTILMASCHINEN AG, CARRERA, CARNUNTUM, KULTURZENTRUM ASCHACH/STEYR,

WERKE IM OEFFENTLICHEN BESITZ

Hochschule für angew. Kunst, Wien / Foke Museum, Bremen / Museum für angew. Kunst, Cologne / Kulturring der Wirtschaft OÖ / Kulturamt der Stadt Attnang-Puchheim